Veröffentlicht Oktober 9th, 2013 | von Julia Donath

NEU! Das Tagging: Finde heraus, welche Inhalte wirklich funktionieren

There is an English Version of this post.

Bislang kann man mit Facebook-Analysen zwar herausfinden, dass zum Beispiel Bilder am besten laufen und die Community am Dienstag Vormittag besonders aktiv ist. Aber wäre es nicht total cool, zu wissen, welches Thema mit welcher Aufforderung zu welchem Zeitpunkt mit welcher Tonalität am besten ankommt?
Und genau das geht jetzt!

Denn ab heute gibt es das Tagging von Fanpage Karma! Ein einzigartiges Feature, das dich wegbringt vom Bauchgefühl, hin zu fundiertem Wissen. Denn jetzt können Seitenbetreiber endlich ihre Posts verschlagworten und auf einen Blick sehen, was wirklich zieht und was bei den Fans nicht gut ankommt.

Finde heraus, welche Inhalte funktionieren. Im Detail. Individuell. Für jede Seite.

Wie geht das?

Ab sofort können Nutzer jeden Post mit Schlagwörtern versehen und so auf einen Blick sehen, welche Inhalte funktionieren und welche nicht so viel Interaktion hervorrufen. Am Beispiel der Zeitschrift Business Punk etwa kann man direkt erkennen, dass humorvolle Posts definitiv mehr Interaktion haben als informative und dass eigener Content fast ebenso gut läuft wie Fremdcontent.

Um zu kategorisieren, taggt ihr einfach die Posts, die ihr analysieren wollt, vergleicht sie in der Post-Auswertung oder filtert alle Posts nach Tags.
Die Schlagwörter sind frei wählbar, ihr könnt natürlich jederzeit neue Tags hinzufügen, umbenennen, löschen oder aus einer Standardliste auswählen.

Die Mühe lohnt sich, schlussendlich ermöglicht euch das Taggen nämlich genau das, worauf es ankommt: In der Post-Auswertung seht ihr so auf einen Blick, welche Posts am besten funktionieren, welche Kombinationen der Tags am erfolgversprechendsten sind und was nicht gut läuft. Welche Kennzahlen angezeigt werden und um welchen Zeitraum es sich handeln soll, ist frei wählbar.

Detaillierte Postauswertung

Ihr könnt so detailliert arbeiten wie ihr möchtet: Seiten wie Urlaubsguru.de können zum Beispiel spielendleicht herausfinden, welche Destinationen in welchen Ländern die meisten Likes, Comments und Shares erhalten. Dabei kann es durchaus zu Überraschungen kommen. Auf Places to See Before You Die zum Beispiel kann man anhand der Post-Auswertung feststellen, dass Schnee-Bilder besser ankommen als Bilder von Stränden, Inseln oder atemberaubende Naturaufnahmen.


Dass das Tagging Postingstrategien verändern kann, lässt sich auch für Newsseiten festhalten. Sie können nämlich damit verfolgen, welche Themengebiete die Fan-Gemeinde besonders interessieren. Bei der Tagesschau etwa lässt sich feststellen, dass Politiknachrichten aus dem Inland jene Posts mit dem größten Engagement sind.

 

Individuelle Konkurrenzbeobachtung

Der Clou: Das alles gibt’s wie immer bei Fanpage Karma nicht nur für eure Seiten, sondern für alle Seiten der Konkurrenz. Das heißt, ihr könnt nicht nur euren eigenen Auftritt bis ins Detail analysieren, sondern auch beliebig viele Fanpages miteinander vergleichen!

Wenn man etwa die zehn umsatzstärksten Automarken Deutschlands auf Facebook vergleicht, kann man auf einer übersichtlichen Tabelle zum Beispiel erkennen, wer bei den Facebook-Bildern auf aktuelle Modelle, wer auf Prototypen oder Oldtimer setzt.

Insightsanalysen leicht gemacht

Außerdem können alle Fanpage Karma Analysen wie zum Beispiel die Postingzeiten nach Tags gefiltert werden. Auf diese Weise könnt ihr vergleichen, wie die einzelnen Schlagwörter bezüglich der Tageszeit abschneiden oder welcher Post in welcher Kategorie am erfolgreichsten war.

Beim Kosmetikunternehmen Dove kann man zum Beispiel erkennen, dass Markenbotschaften am besten unter der Woche funktionieren, während emotionaler Content am Samstag besonders gut läuft.

Gratis Eröffnungsangebot

Wir haben ein tolles Eröffnungsangebot für ALLE Nutzer (auch die Free-User): Bis zum 23. Oktober kann jeder Fanpage Karma Nutzer die neue Funktion kostenlos ausprobieren. Wir wünschen fröhliches Analysieren und großartige Insights, die es so bislang für Social Media Monitoring und Analysen noch nicht gab!

Jetzt kostenlos ausprobieren!

Hilfe für die ersten Schritte beim Tagging findet ihr auch im Video


Print This Post

Über den Autor

Hallo, mein Name ist Julia Donath. Ich bin Journalistin und lebe in Berlin. Ich arbeite als Redakteurin und Social Media Managerin bei Fanpage Karma. Hier erhöhe ich nicht nur den Östrogenspiegel in der Berliner Startup Szene, sondern auch die Zugriffszahlen auf das Blog und unsere weiteren Online-Auftritte.





Join the discussion:


Nach oben ↑