Veröffentlicht Februar 1st, 2014 | von Stephan Eyl

Twitter in der Hand des Dschungels

Das Dschungelcamp bricht alle Rekorde. Zwei Wochen Dauerbeschallung durch RTL und manch angeschlossene Tageszeitung brachten die Einschaltquote auf Rekordniveau. Doch nicht nur die Fernsehröhren in Deutschland glühten, auch auf einem anderen Kanal wurden Rekorde gemessen: Twitter! Unter dem Hashtag #ibes (kurz für „Ich bin ein Star“) wurden in den letzten 14 Tagen mehr als 300.000 Kurznachrichten abgesetzt (Stand: 1. Feb 2014, 11 Uhr, Quelle: Fanpage Karma). Das dürfte ein Rekord in Deutschland sein.

Jeden Tag mehr als 10.000 Tweets zu #ibes

Die Anzahl der Tweets ließ zwar in der zweiten Woche etwas nach, hielt sich aber insgesamt auf einem sehr hohen Niveau mit nie weniger als 10.000 Tweets pro Tag. (siehe Grafik)

Anders als wohl von RTL und den meisten erwartet war aber nicht der selbsternannte Schlagerstar Michael Wendler das Hauptthema der diesjährigen Staffel. Schon am ersten Tag zog die junge Österreicherin Larissa die Aufmerksamkeit aller Kameras und Zuschauer auf sich. Tweets zu „Larissa“ dominierten seitdem die Twitter-Streams. Erst mit seinem etwas verunglückten Abgang aus dem Camp konnte „der Wendler“ für einen kurzen Moment in der Aufmerksamkeit an der unberechenbaren Österreicherin vorbeiziehen (siehe Grafik).

Während eher blassere Kandidaten wie Julian oder Corinna nie besonders in Erscheinung traten, konnten gegen Ende auch die zweite Reihe Stars von sich reden machen. Sogar Tanja, die seitdem Einzug bei den Fans um Erlösung bettelte und gerade deswegen nicht herausgewählt wurde, konnte am Donnerstag und Freitag mit ein paar Tränen und Dschungelprüfungen die meisten Tweets auf sich vereinen. Nach den Ausschlägen auf Twitter könnte man den Ablauf von #ibes 2014 so zusammenfassen: Larissa nervt, Wendler flieht, Mola memmt, Gabby lästert, Marco spuckt, Wilfried schubst, Tanja bettelt.

Die Aufmerksamkeit, die Mola, Marco, Gabby und Winfried Glatzeder genossen hatten, brachte ihnen aber auch kein Glück. Die Stimmungslage der Tweets war nämlich alles andere als positiv. Marco sackte in der Stimmung nach seiner Prüfung ab, Gabbys Twitter-Stimmungsbarometer drehte nach ihren Lästereien über Larissa ins Negative und nachdem Winfried Glatzeder die auf Sauberkeit bedachte Larissa nahezu krankenhausreif geprügelt hatte, ergoss sich auch über ihn Häme und Spott auf Twitter. Und die Stimmung auf Twitter hatte auch handfeste Folgen: Sobald die Twitterstimmung in den Keller ging, flogen die Kandidaten kurz danach aus dem Camp. (siehe Grafik)

Wie schnell die Stimmung bei einem Kandidaten kippen kann, war am besten bei Mola zu erkennen. Zuerst schien er sich zu einem der Publikmslieblinge zu entwickeln und war einer der wenigen mit positivem Stimmungsbild auf Twitter. Doch seine erste Dschungelprüfung geriet für ihn zum Fiasko. Seine zweite, abgebrochenen Prüfung und die geschönten Darstellungen vor den Teamkollegen kostete ihn das letzte bisschen Sympathie. Kurz darauf wurde er herausgewählt. (siehe Grafik).

Das Auf und Ab der Emotionen und Favoriten animierte die Twittergemeinde zu kreativen Kurznachrichten. Insgesamt verfassten etwas mehr als 30.000 Twitternutzer mindestens eine Nachricht zu #ibes. (Stand: 1.2.2014, Quelle Fanpage Karma). Die vielen tausend, die diese Nachrichten nur lasen (freiwillig und unfreiwillig) lässt sich kaum schätzen. Man könnte aber guten Gewissens behaupten, dass kein Twitternutzer in den letzten 14 Tagen nicht wenigstens einmal mit dem Hashtag #ibes in Berührung gekommen wäre. Auch Prominente Personen beteiligten sich an der Lästerei. Die besonders erfolgreichen Tweets (gemessen daran, wie oft sie von anderen retweeted (weitergeleitet/geteilt) wurden) haben wir hier zusammengestellt:

 

 

 

 

 

 

 

Die Chance, diese gebündelte Aufmerksamkeit der deutschen Twitter-Bevölkerung für sich zu nutzen, ließen sich auch einige deutsche Marken nicht entgehen. Besonders Spaß machten uns die Tweets der Real-Markt Kette, die ihre aktuelle Werbekampagne mit dem Verlauf der Sendung verbanden.

 

Was das Ganze für den Ausgang der Show heute Abend heißen könnte, das lässt sich schwer sagen. Ein Blick auf die Stimmung der Tweets zu den drei Finalisten zeigt, wie langsam und stetig sich Melanie in der Gunst der Zuschauer nach vorne arbeiten konnte. Wichtig für die drei und ihre Karriere nach dem Dschungelcamp dürfte sein, dass sich die Stimmung bei allen im positiven Bereich befindet. (siehe Grafik)

Zwei Gewinner stehen auf jeden Fall schon fest: RTL und Twitter. Wer weiß, ob sich der Kurznachrichtendienst nicht genau durch solche Shows und Ereignisse auch in Deutschland endlich durchsetzen kann. Und RTL war für zwei Wochen in aller Munde oder zumindest in jedermanns Newsfeed. Ob es vielleicht ein bisschen zu viel war? Für einige bestimmt, denn auch das war einer der erfolgreichsten Tweets der letzten 14 Tage zum Hashtag #ibes:

 

Für alle Nutzer von Fanpage Karma, die jetzt fragen, woher wir das alles wissen, können erfreut sein: Nicht mehr lange und auch Ihr könnt solche Analysen ganz einfach machen: Fanpage Karma Twitter 2.0 kommt sehr bald!


Print This Post

Über den Autor

Stephan ist Gründer und CXO bei Fanpage Karma.





Join the discussion:


Nach oben ↑